Wir suchen ehrenamtliche Mitarbeiter

Bislang finden wir aufgrund der begrenzten Zahl von ehrenamtlich Engagierten und Wiesenweihenkennern nur 40 – 50% der Brutpaare, so dass wir mehr als die Hälfte der Nester nicht schützen können. Dadurch fallen in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern etwa 200 Nestlinge der Mahd, Wildschweinen, Füchsen u. a. m. zum Opfer. Aus diesem Grunde suchen wir weitere Personen, die unsere Arbeit unterstützen, ob Schüler, Auszubildende, Angestellte, Rentner oder Arbeitslose. Alle, die sich für den Naturschutz interessieren, sind willkommen. Melden Sie sich bitte telefonisch bei Frau Köhler/Sekretariat (Tel.: 03344/41760) oder bei Frau Simone Müller, der besten Kennerin der Wiesenweihen in Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern per Email: mueller.oderbruch@telta.de.

Ihre Hilfe brauchen wir z. B. für:

  • das Finden von Wiesenweihenrevieren
  • das Finden der Nester
  • Aufstellen der Zäune und Pflöcke
  • Gespräche mit den Landwirten
  • die Pressearbeit und Gespräche mit Bündnispartnern

Auch, wenn Sie noch keine Erfahrung mit solch einer Arbeit haben oder sich noch schwer tun Wiesenweihen von anderen Greifvögeln zu unterscheiden, ist Ihre Hilfe wichtig. Sie arbeiten mit erfahrenen und qualifizierten Vogelkundlern zusammen, die Ihnen viel zeigen können und Ihnen helfen, immer mehr über die Lebensweise der Wiesenweihen zu erfahren.