Unsere Kooperationspartner

Ohne Landwirte, Jäger und Förster ist der Wiesenweihenschutz unmöglich. Wir sehen die Welt nicht ideologisch und verstehen die Interessen der Landwirte und Jäger. Unsere Erfahrungen zeigen, dass Landwirte der Flora und Fauna nicht gleichgültig gegenüberstehen, erst recht nicht die Mitglieder der jagdlichen Zunft. Beide Gruppen gehen ihren Beruf oder ihrer Passion in der Natur nach und deshalb arbeiten wir mit ihnen.

Wir streben daher eine Zusammenarbeit mit folgenden Verbänden und Organisationen an:

  • der Bauernverband Brandenburg e.V.
  • der Bauernverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  • die Landwirtschaftsämter in den Kreisen
  • das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Vebraucherschutz in Brandenburg
  • das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz in Mecklenburg-Vorpommern
  • der Landesjagdverband Brandenburg e.V.
  • der Landesjagdverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Wie bemühen uns mit all den genannten staatlichen und berufsständischen Gruppen um Absprachen und um Veröffentlichungen in den Zeitschriften.

Landwirte erhalten eine Entschädigung von 200 Euro für die befristete Abgrenzung einer Fläche von 50m x 50m um das Nest herum. Ausgeteilt wird dieser Betrag über die Staatliche Vogelschutzwarte in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern.

Natürlich sind unsere Kooperationspartner auch

  • die Staatliche Vogelschutzwarte Brandenburg (www.mugv.brandenburg.de)
  • die Staatliche Vogelschutzwarte Mecklenburg-Vorpommern
  • die Landesumweltämter.

Besonders möchten wir uns für die Hilfe durch

bedanken.

Ohne die finanzielle Unterstützung durch die Kommunalgemeinschaft POMERANIA e.V. wäre ein Großteil der Maßnahmen zum Wiesenweihenschutz nicht machbar gewesen. Auch diese Internetseiten werden von der POMERANIA kofinanziert.